Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Chancen für die Zukunft im Lindner-Areal der Gemeinde Fichtelberg

29. 06. 2022

Auf der Suche nach Zukunftschancen für das ehemalige Industriegelände des Lindner-Areals braucht es fachliche Begutachtung und viele neue und frische Ideen und Denkanstöße aus der Bürgerschaft. Die Geschichte des Geländes geht zurück auf das Jahr 1610. Damals begann in Fichtelberg mit frühem Bergbau, der Eisenverhüttung, und später der Glasherstellung und noch später mit der Schamotteherstellung eine bemerkenswerte Entwicklung durch die Jahrhunderte. Diese Zeitreise durch den engen Talabschnitt entlang der Fichtelnaab, zwischen Fichtelberg und Neubau, bietet eine Fülle von Besonderheiten und Potenzialen.

 

Um die Qualität beurteilen zu können, wird derzeit ein Kommunales Denkmalschutzkonzept (KDK) erstellt, welches die denkmalspflegerischen Potenziale sichtet, bewertet und zusammenfassend dokumentiert. Schon jetzt ist deutlich erkennbar, dass Fichtelberg über Alleinstellungsmerkmale verfügt, die einem Besucher des Fichtelgebirges zugänglich gemacht werden sollen und eine neue Spur für die touristische Vermarktung eröffnet.

 

Aus aktuellem Anlass wird intensiv an einer Zukunftsvision „Geschichtserlebnis Fichtelberg“ gearbeitet. Mit Mitteln der Städtebauförderung können verschiedene Maßnahmen zur Projektvorbereitung durchgeführt werden. Dazu gehören auch Abbrüche von nicht mehr benötigter Bausubstanz, unter besonderer Berücksichtigung der topografischen Situation.

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Fichtelberg befasst sich intensiv mit dem Thema, um die noch zur Verfügung stehenden Fördermittel zielgerichtet einsetzen zu können. Insgesamt handelt es sich um einen Transformationsprozess mit weitgehenden Veränderungen und Eröffnung von Nutzungsperspektiven.

Die Sanierung zum Beispiel des Herrenhauses, der Gaststätte des ehemaligen Bergamts oder der Lindner-Brauerei übersteigen deutlich die Möglichkeiten eines kommunalen Haushalts.

 

Deshalb wird nach Lösungen gesucht, wie private Initiative in Kombination mit Unterstützung aus öffentlichen Förderprogrammen, eine größere Synergie erreichen kann. Dazu braucht es auch die breite Unterstützung aus der Bürgerschaft, Ideen aus der Gemeinde und aus dem Umfeld touristischer Anbieter. Vorschläge sind gefragt, gute Beispiele sollen weiterhelfen und Hinweise und Anregungen zum Prozedere werden gerne in die gemeindlichen Überlegungen mit aufgenommen.

 

Dazu gibt es am Donnerstag, den 07. Juli um 18:30 Uhr, im 2. OG des Rathauses Fichtelberg eine Veranstaltung mit fachlicher Einführung zum Thema des Landesamts für Denkmalpflege mit Herrn Dr. Thomas Gunzelmann. Moderiert wird der Abend vom Planer Team der Stadtplaner und Landschaftsarchitekten iF ideenFinden GmbH aus Wunsiedel und dem Architekturbüro für Bauforschung und Baudenkmalspflege memvier aus Bamberg. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, sich aktiv einzubringen!

 

Anmeldung zur Teilnahme ist erbeten bis 04. Juli unter um  die voraussichtliche Teilnehmerzahl einschätzen zu können.

 

Bild zur Meldung: Chancen für die Zukunft im Lindner-Areal der Gemeinde Fichtelberg

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

25. 08. 2022 - 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

 

Wetter

 

Kontakt

Gemeinde Fichtelberg
Gablonzer Str. 11
95686 Fichtelberg
Telefon: 09272 970-0
Fax: 09272 97044
E-Mail:

E-Mail Amtsblatt:

 

Gästeinformation

Telefon: 09272 97032

Fax: 09272  97055
E-Mail:

Unsere Öffnungszeiten

Gemeindeverwaltung

Mo. - Fr.

8.00 - 12.00 Uhr

Do.

8.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.30 Uhr

Gästeinformation

Mo. - Fr. 8.00 - 12.00 Uhr

 

Wir sind Partner

oberfranken

rbr

Fichtelgebirge

Ochsenkopf

franken tourismus

Freiraum für macher