+++  20. 01. 2022 Stellenausschreibung  +++     
     +++  13. 01. 2022 Mobiler Impftermin im Februar 2022  +++     
     +++  09. 01. 2022 Winterdienst 2022  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Herrenhaus

Herrenhaus und Schamottareal:
 
Ein vergessener Schatz mitten in Fichelberg, ist unser historisches Herrenhaus, welches durch den Verfall der vergangenen Jahre leider immer mehr verkommen ist.
Durch den engagierten Einsatz unseres Bauhofes konnten dieses Jahr einige Maßnahmen in Eigenleistung umgesetzt werden, welche den Zustand dieses Areals sichtlich verbessert haben, wie zum Beispiel die Freilegung des Herrenhauses durch den Rückschnitt von Bäumen und Büschen.
Ebenso wurde die massive Stützmauer entfernt, da sie drohte auf das Herrenhaus zu fallen und dieses erheblich zu beschädigen.
Darüber hinaus initiierte die Gemeinde mehrere Treffen zur Reaktivierung und Entwicklung dieses historischen Areals mit der Regierung von Oberfranken, dem Landratsamt sowie der Denkmalschutzbehörde. Nach der Beauftragung der historischen Begutachtung und Erkundung des Gebiets um das Herrenhaus, wurde der Gemeinde die Erlaubnis zum Abriss des kleinen Bürogebäudes (zwischen Herrenhaus und Brauhaus) durch die Denkmalschutzbehörde erteilt.
Der Förderbescheid für den Abriss des Bürogebäudes liegt der Gemeinde nun vor. Im Frühjahr 2021 erfolgt der Abriss. Ebenso ermöglicht uns die Zuwendung ein neues Notdach sowie eine neue Stützmauer zur Bewahrung des Herrenhauses. Aufgrund des historisch wertvollen Herrenhauses, welches auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken kann, wird die Denkmalschutzbehörde nun ein kommunales Denkmalschutzkonzept (KDK) erstellen, welches die Entwicklung dieses ortskernprägenden Areals sicherstellen wird.
H1
H2
Neues vom historischen Herrenhaus Areals
In Folge der Begehung des Herrenhaus Areals, am 21.10.2020, durch die Regierung von Oberfranken, der Denkmalschutzbehörde, dem Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege und unseren Heimatforschern, wurden durch die Regierung von Oberfranken zwei sofortige Maßnahmen in Höhe von 30 000€ bewilligt. Diese Förderungen dienen dem Zweck des Erhalts des historischen Gebäudes sowie der zukunftsorientierten Entwicklung des gesamten Areals.
H3

Im Rahmen dieser bewilligten Maßnahmen wurde die einsturzgefährdete Stützmauer, unmittelbar neben dem Herrenhaus, abgetragen. Hierbei stellte sich heraus, dass dahinter eine weitere historische Mauer verborgen lag. Diese gilt es im weiteren Verlauf der Sanierungsmaßnahmen unbedingt zu erhalten. Unter Planung und Leitung des beauftragten Ingenieurbüros wurde der Erdwall beseitigt und abgeflacht. Anschließend wurden Betonsäulen sowie eine Balken-Konstruktion errichtet, welche nun die historische Mauer sichern. Die Gefährdung des Herrenhauses wurde somit abgewendet. Erfreulicherweise konnten die meisten Arbeiten durch die Eigenleistung des Bauhofs umgesetzt werden.

H4

Darüber hinaus erhielten wir ein neues Notdach, welches dankenswerterweise in kürzester Zeit durch die ortsansässige Firma Dachdeckerei Burger angebracht werden konnte. Dank dem schnellen Einsatz der Firma Burger ist das Dach des Herrenhauses noch vor dem ersten Schneefall wetterfest fertiggestellt worden.

H5
H2
H7
Veränderungen am Herrenhausareal
Ein weiterer Schritt zur Verbesserung unseres Ortsbilds ist getan.
In der letzten Woche konnte das alte Bürogebäude zwischen dem historischen Herrenhaus und der Brauerei erfolgreich abgerissen werden. Der Abriss wurde zu 90 Prozent von der Regierung Oberfranken gefördert.
Vielen Dank an die Firma Plannerer, die den Abriss durchführte, sowie den Mitarbeitern des Bauhofs, die tatkräftige Unterstützung leisteten.
Ein großer Dank gilt ebenfalls unseren Landrat Florian Wiedemann der uns bei diesem Projekt unterstützte und diese Maßnahme bewilligte.
H8

Herzlichen Dank an den Dienstleister Christoph Unterburger, der ehrenamtlich bei den Abrissarbeiten des ehemaligen Bürogebäudes hervorragende Arbeit mit der Abdeckung der Bodenplatte mit einer Folie geleistet hat.
Auflage des Landratsamtes Bayreuth und des begleitenden Ingenieurbüros war es, die Bodenplatte dahingehend Wetterfest zu machen, dass keine Verschmutzungen und Feuchtigkeit weiter in den Boden eindringen können.
Die Bodenplatte kann erst vollständig abgerissen werden, wenn dieser Bereich historisch geprüft und die Auswertungen dieser Maßnahme abgeschlossen sind.

Aktuelle Meldungen
Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

07. 02. 2022 - 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr

 

Wetter

 

Kontakt

Gemeinde Fichtelberg
Gablonzer Str. 11
95686 Fichtelberg
Telefon: 09272 970-0
Fax: 09272 97044
E-Mail:

Gästeinformationen

Telefon: 09272 97032

Fax: 09272  97055
E-Mail:

Unsere Öffnungszeiten

Gemeindeverwaltung

Mo. - Fr.

8.00 - 12.00 Uhr

Do.

8.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.30 Uhr

Gästeinformation

Mo. - Fr. 8.00 - 12.00 Uhr

 

Wir sind Partner

oberfranken

rbr

Fichtelgebirge

Ochsenkopf

franken tourismus

Freiraum für macher